Lötnahtüberlappung

Aufgrund der DIN 18 339 wird verlangt, dass im waagerechten und leicht geneigten Bereichen die Lötnaht 10 mm Breite betragen muss und im senkrechten Bereich 5 mm (DIN 18 461). Deshalb sollte jede Lötnahtüberlappung ebenfalls eine Breite von mindestens 10 mm aufweisen können. Stellen, die komplett durchgelötet worden sind, bieten die größtmögliche Festigkeit. Doch je größer die Überlappungsbreite ist, desto schwieriger ist das Durchlöten, was darin endet, dass die Lötnaht an Stabilität einbüßt.


Produktempfehlungen

Zum Seitenanfang